übersetzen

Angebote

pfeil Please select language deutschland england frankreich spanien

Einzel- und Gruppencoaching nach Vereinbarung
Bildungsarbeit durch Vorträge und Themenkreise nach individuellem Interesse
spezielle Angebote der jeweiligen Klöster / siehe ´Veranstaltungskalender´

Benediktiner-Abtei Stift-Seitenstetten


Seitenstetten liegt an der Voralpenbundesstraße (122) ungefähr in der Mitte zwischen Amstetten und Steyr. Der eigene Bahnhof "St. Peter-Seitenstetten" (Westbahnstrecke) liegt ca. 2,5 km vom Ort entfernt.


1112 gründete Udalschalk - oder Udiskalk - an der heutigen Stelle ein Mönchskloster, dem er seinen ganzen Erbbesitz in Seitenstetten, in Grünbach, Heft und in Stille (im heutigen Oberösterreich) widmete. 1114 zogen Benediktiner aus Göttweig in die neue Stiftung ein.

Ein romantisch verwilderter und unterschiedlich genutzter Garten ist 1994 für das Stift Seitenstetten der Ausgangspunkt für eine fundierte Revitalisierung des von einer Mauer umschlossenen Hofgartens. Zu den Millenniumsfeiern 1996 erstrahlte der Garten in neuem Glanz. Seither konnte er schon tausenden Gästen seine Geschichte erzählen! Gartentage - Gartenfeste - Frühlingsausstellungen sind gegenwärtig die spannendsten Beiträge zu einer hoffentlich noch langen Hofgartentradition....

Weiterlesen...

Augustiner-Chorherren auf dem Simplon-Pass

 

Auf der Simplon-Passhöhe, die das Wallis mit Italien verbindet, befindet sich in grandioser Bergwelt das auch in historischen Reiseberichten bereits erwähnte ´Simplon-Hospiz´ der Augustiner-Chorherren vom Grossen St. Bernhard.

Dieses eindrucksvolle Gebäude auf der Passhöhe sollte auf Befehl Napoleons gleichzeitig mit der über Jahrhunderte von Postkutschen befahrenen Strasse entstehen und als Militärkaserne dienen. Der Grundstein des mächtigen Gebäudes wurde aber erst 1813 gelegt; der Bau dauerte bis 1831.

 

Weiterlesen...

Schwestern der Hl. Elisabeth

 

SCHWESTERN DER HL. ELISABETH

Auf Empfehlung stellen wir Ihnen vier sehr schöne Gästehäuser der ital. Schwestern ´Suore di Santa Elisabetta´ vor:


IT-25083 GARDONE RIVIERA, direkt am GARDASEE gelegen

IT-50125 FLORENZ / FIRENZE

IT-03014 FIUGGI, 90 km östlich von Rom ( unweit SUBIACO / Abbruzzen )

IT-00184 ROMA

 

Hier geht´s zur Internetseite

 

Zum Anfrageformular

Dominikanerinnen ´Christinenhof´

DOMINIKANERINNEN ´CHRISTINENHOF´

Dieses einladende Gästehaus befindet sich im ´Oldenburger Münsterland´, einer für Naturliebhaber lohnenswerten Landschaft im Nordwesten Niedersachsens. Sowohl die waldreichen ´Dammer Berge´ als auch die idyllische Flußlandschaft des ´Hasetals´ und die Moorlandschaft rund um Vechta sind leicht erreichbare Ausflugstipps.

In Cappeln befindet sich auch das europaweit älteste Hengstgestüt ´Vorwerk´, das auch heute noch unter Pferdezüchtern weltweite Anerkennung genießt.

 

Die Schwesterngemeinschaft des ´Christinenhofs´wurde als eine Kongregation der Ilanzer Dominikanerinnen vom hl. Joseph, bereits 1865 in der Schweiz gegründet.

Wir wollen da sein für Menschen,

die zu sich kommen möchten, die einander begegnen wollen, die Gott suchen.

Weiterlesen...

Benediktinerinnen + Benediktiner von St. Lioba / Provence

 

 

 

 

In der von Sonne, Wind und Meer verwöhnten Provence - Alpes - Còte d´Azur liegt das idyllische Dorf: Simiane-Collonge, ca 15 km südlich von Aix-en-Provence, am Fuß des Gebirges ´Chaine d´Etoile´ mit dem 710 m hohen ´Pilon du Roi´. Schon vor 7000 Jahren siedelten die Römer in diesem waldreichen Gebiet an der Rhonemündung (älteste Siedlung Südfrankreichs) mit auch heute noch erhaltenen römischen Villen und sehenswertem Dorfbild.

Die Schwestern und Brüder der Benediktinerkongregation ´St. Lioba´ führen die Tradition klösterlichen Lebens der an dieser Stelle schon im 10. Jhdt. lebenden Brüder der Region Marseille fort. Sie leben im Rhythmus des benediktinischen ´Ora et labora´ und sind seit Jahren engagiert in Projekten des ´interreligiösen Dialogs´ mit Buddhismus, Judentum und Islam. Zur Freude der ruhesuchenden Provence-Reisenden gibt es ein offenes Gästehaus mit zahlreichen spirituellen Angeboten. Die künstlerischen Produkte ihrer Klosterwerkstatt sind wegen ihrer Originalität und Schönheit weithin gefragt (siehe auch unter Kategorie: ´Produkte aus Klöstern´).

Weiterlesen...

Zisterzienser-Abtei Poblet

 

Monestir de Santa Maria de Poblet

ist ein katalanisches Zisterzienserkloster. Es liegt 4 km entfernt vom Ort Vimbodí in der Comarca Conca de Barberà in der Provinz Tarragona / Katalonien.

Das Kloster wurde 1151 von Raimund Berengar IV., Graf von Barcelona, und den herbeigerufenen Brüdern der Abtei Sainte-Marie de Fontfroide in der Narbonne gegründet und später an den Zisterzienserorden abgetreten. Das Königspaar von Aragonien erwählte es zu seinem Pantheon, und es entwickelte sich zu einem der herausragendsten Kulturzentren der Zeit. Besondere Bedeutung erlangte die Bibliothek. Poblet ist das größte und prächtigste Königskloster Spaniens, zugleich das umfangreichste und besterhaltene Zisterzienserkloster des Abendlandes, allerdings stark restauriert (Museum). Die wichtigsten Gebäude stammen aus dem 12. bis 15. Jh.

Weiterlesen...

Franziskaner von Telfs / Tirol

 

Durch den im oberen Tal der Inn, im westlichen Umland von Innsbruck gelegenen, Ort TELFS führt der österreichische Teil des Jakobspilgerweges. Inzwischen ist die Region auch bei Wanderern und - nach der Neueröffnung des Adler-Klettersteigs - zunehmend bei Erholungsuchenden beliebt.

Die Franziskaner begannen bereits Im Jahr 1701 in Telfs mit dem Bau einer Kirche und eines Klosters, das seit kurzem eine junge, sehr ansprechende Atmosphäre bietet. Es entstand ein zu Gebet und Meditation einladendes KLOSTER ZUM MITLEBEN.

Weiterlesen...

Chateau Verdun Aosta-Tal

 

CHATEAU VERDUN im AOSTA-TAL

Nur wenige Kilometer hinter dem ´Grossen St. Bernhard´, der die Schweiz mit Italien verbindet, liegt in 1.300 m Höhe das malerische Dörfchen ´Saint-Oyen´ im Aosta-Tal. Ein idealer Ausgangspunkt für Bergwanderungen und Ski-Touren aller Art.

Das seit 1991 renovierte Haus der Diözese Aosta verfügt inzwischen über 57 Betten und pflegt benediktinische Gastfreundschaft mit ganzheitlichem Angebot: die spirituelle Auszeit in Stille und Meditation ebenso wie eine gediegene, regionale Küche mit heimischen Produkten.

Ein idealer Ort im ´Dreiländer-Eck´: Italien - Schweiz - Frankreich - und der ´Mont-Blanc´ ist in Sichtweite !

 

Weiterlesen...

Kloster Kirchberg / Berneuchener Gemeinschaft

KLOSTER KIRCHBERG / Berneuchener Gemeinschaft

Das ´Kloster Kirchberg´ liegt im baden-württembergischen Sulz am Neckar am Rand des Wanderparadieses Schwarzwald. Das Gästehaus dieses ´Geistlichen Zentrums der evangelischen Berneuchener Gemeinschaften´ erfreut sich großer Beliebtheit und ist ebenso für Tagungen / Seminare wie auch für Einzelgäste empfehlenswert. Jeder Gast ist herzlich eingeladen, am gemeinschaftlichen Leben auf dem Kirchberg teilzuhaben, dabei lebt manches aus der Tradition der Klöster im Berneuchener Haus weiter, insbesondere die Tagesstruktur mit ihren vier Gebetszeiten und die gemeinsamen Mahlzeiten.

Die idyllische Klosteranlage lädt zum Verweilen ein, die gotischen Arkaden im Kreuzgang, der Klausurgarten sind Orte, die Ruhe atmen. Und auch sonst bieten sich inner- und außerhalb der Klostermauern zahlreiche Freizeitmöglichkeiten: mit dem Kirchberg-Pilgerweg führt ein Teil des Jakobsweges am Kloster Kirchberg vorbei und die Burg Hohenzollern liegt  ganz in der Nähe.

 

Weiterlesen...

Benediktiner von Kloster Einsiedeln

Kloster Einsiedeln

Die Klostergemeinschaft von Einsiedeln lebt nach der Regel des hl. Benedikt und besteht ununterbrochen seit dem Jahr 934. Sie umfasst heute ca. 70 Mitbrüder zwischen 25 und 90 Jahren.

Für den hl. Benedikt (480-547) ist das Leben des Mönchs eine Suche nach Gott in der Nachfolge Jesu unter der Führung des Evangeliums. Das Leben der Mönche spielt sich im Rhythmus von Gebet, Lesung, Arbeit und Stille ab. Benedikt schreibt in seiner Regel, dass dem Gebet nichts vorzuziehen ist. Daher bilden die gemeinsame Feier des Stundengebets und der Eucharistie sowie Schriftlesung und persönliches Gebet die Mitte unseres Lebens. Daneben arbeiten die Mönche in verschiedenen Bereichen des Klosters. Zu dessen Hauptarbeitsbereichen zählen die Wallfahrt, das Gymnasium, die Theologische Schule, die Pfarreiseelsorge und die Werkstätten, die hauptsächlich dem Unterhalt des Klosters dienen (Buchbinderei, Gärtnerei, Malerei, Maurerei, Sägerei, Schmiede, Schneiderei, Schreinerei, Steinhauerei, Sanitär- und Elektrowerkstätte etc.).

Weiterlesen...

Benediktiner-Abtei Saint-Pierre de Solesmes

Saint-Pierre de Solesmes

Die Abbaye Saint-Pierre de Solesmes ist eine Benediktinerabtei in Solesmes im französischen Département Sarthe. Sie liegt nahe dem Ort Sablé-sur-Sarthe im Dreieck der Städte Laval, Le Mans und Angers am Fluss Sarthe.

(Quelle: Wikipedia, Autor: siehe "Versionsgeschichte")

Weiterlesen...

Salvatorianerinnen in Meran / Südtirol

SALVATORIANERINNEN IN MERAN / SÜDTIROL

Sorores Divini Salvatoris
Schwestern vom Göttlichen Heiland haben sich schon im Jahre 1912 im ´Marienkolleg Meran-Obermais´ niedergelassen und pflegen seither, neben ihren vielfältigen pädagogischen und caritativen Aufgaben, die Gastfreundschaft für die zahlreichen Gäste. Es gibt spirituelle Angebote und die Möglichkeit des ´Klosters zum Mitleben´.

Das nach Süden hin geöffnete Tal von MERAN ist umgeben von der imposanten Bergwelt der Ötztaler Alpen und grenzt im Süden an das Tal der Etsch und das Trentino. Das mediterrane Klima mit herrlicher Flora und Fauna lädt ein zu Wanderungen und Erholung für Leib und Seele!

 

Weiterlesen...

Kloster Wernberg / Kärnten

Kloster Wernberg in Kärnten

Das Schloss Wernberg, zwischen VILLACH und VELDEN a. WÖRTHERSEE gelegen, vereint Geschichte, Kultur und Weltoffenheit in sich. Seit 1935 wird hier ehrliche Gastfreundschaft von den ´Mariannhiller Missionsschwestern vom Kostbaren Blut´ gelebt. Es ist ein Ort mit Begegnungsqualität und des Dialogs, ein Ort des gemeinsamen Lebens und Lernens für Jung und Alt, des Wissens und der Tradition und des wertschätzenden Umgang miteinander.

Der Schöpfungskreislauf wird durch die Verwendung der Eigenprodukte der nach biologischen Richtlinien geführten Landwirtschaft und der liebevollen Zubereitung der Gerichte der Natur- und traditionellen Klosterküche spürbar.

Das Kloster Wernberg bietet Raum für Stille und Aufatmen. Ist einen Ort, die persönliche Spiritualität zu entdecken und zu vertiefen, ein Ort, um dem Sinn des eigenen Lebens nachzuspüren. Wir laden Sie ein „Gast im Kloster“ zu sein oder einfach nur eines der spirituellen Angebote zu besuchen.
In den Sommermonaten wird das „Generationenkloster“ durch die vielen Familien ein Treffpunkt für Alt und Jung. In seiner einzigartigen Architektur und in seiner Lage mit den Karawanken und Julischen Alpen im Süden, den Nockbergen im Norden und den vielen Kärntner Seen in unmittelbarer Nähe bietet es eine einzigartige Atmosphäre für einen erholsamen Aufenthalt und zahlreiche Aktivitäten.

Das Dasein und der Geist der 65 Ordensschwestern macht das „Gast im Kloster sein" zu einem unverwechselbaren Erlebnis.

 

Weiterlesen...

Communauté de Taizé

 

Taizé Die Communauté de Taizé

Die Communauté de Taizé (Gemeinschaft von Taizé) ist ein internationaler ökumenischer Männerorden in Taizé, ungefähr zehn Kilometer nördlich von Cluny, Saône-et-Loire, Frankreich. Bekannt ist sie vor allem durch die in Taizé und verschiedenen anderen Orten ausgerichteten ökumenischen Jugendtreffen, zu denen allein nach Taizé jährlich etwa 200.000 Besucher vieler Nationalitäten und Konfessionen kommen. Der Gründer und bis zu seiner Ermordung im Jahr 2005 als Prior der Gemeinschaft tätige Roger Schutz trug maßgeblich zu der heutigen Popularität bei, die sich ungebrochen fortsetzt.

Ein „Gleichnis der Gemeinschaft“

Weiterlesen...

Benediktiner-Abtei Engelberg

Zu Gast

PAX (Friede sei mit dir!) steht über dem Eingangstor zum Kloster Engelberg. Der heilige Benedikt widmet in seiner Klosterregel ein langes Kapitel (53) der Aufnahme von Gästen im Kloster.

Der Friedensgruss, mit dem die Mönche die Gäste begrüssen sollen, weist auf die spirituelle Dimension der Gastfreundschaft hin. Als Gäste im Kloster sollen alle aufgenommen werden, die mit guten Absichten und nicht mit räuberischen Hintergedanken an die Pforte klopfen. Benedikt ist in der Aufnahme von Gästen weitherziger als es zu seiner Zeit (im 5./6. Jahrhundert) üblich war.
Im Gast sollen die Mönche Christus sehen, den sie in Freundlichkeit und Demut aufnehmen. Benedikt legt wert darauf, dass auch mit den Gästen gebetet wird und dass diese durch die heiligen Schriften aufgemuntert und bestärkt werden.

Wir bemühen uns, das hohe Mass, das Benedikt anlegt, und die gute Tradition, die unsere Vorgängergenerationen in Engelberg gepflegt haben, nach bestem Vermögen weiterzuführen. Unsere Gäste sollen bei uns den echt christlichen Geist und die offene Atmosphäre erfahren können, die benediktinische Gastfreundschaft ausmachen

 

Weiterlesen...

Marienschwestern vom Karmel




Verwurzelt in der biblischen Tradition

„So wahr der Herr, der Gott Israels, lebt, vor dessen Angesicht ich stehe.“ 1 Kön 17,1

Die biblische Tradition des Karmelordens wurzelt in der Nachfolge des Propheten Elija auf dem Berg Karmel. Er lebte beständig in der Gegenwart Gottes und setzte sich mit Eifer für den wahren und einzigen Gott ein. Die Dynamik des Sich-Zurückziehens und Sich-Einsetzens aus einem hörenden Herzen heraus ist für uns richtungweisend.

Die Marienschwestern vom Karmel haben ihr Mutterhaus im österreichischen LINZ an der Donau. Ihre Sie sind berühmt für eine ganzheitliche Spiritualität manifestiert sich in einer beachtlichen Vielfalt von wohltuenden Angeboten für Leib und Seele: Kneipp´sche Anwendungen ebenso wie Exerzitien und Meditationskurse. Darüberhinaus sind auch
Schwestern in der Paramentik und in der Bio-Landwirtschaft engagiert.

Weiterlesen...

Franziskanerkloster Frauenberg Fulda

Ein historisch bedeutsamer Ort:

das Franziskanerkloster Frauenberg in Fulda

Nördlich des Stadtzentrums und Barockviertels von Fulda liegt der Frauenberg mit seinem Kloster. Die beeindruckende Anlage zählt zu den kulturellen Höhepunkten Fuldas. Sehenswert sind neben der Saalkirche das barocke Refektorium (Speisesaal), der Fürstensaal und die Bibliothek, zu der Handschriften und Buchdrucke vor 1500 gehören, sowie der Klostergarten.


Haus der Begegnung und Besinnung
„Wenn es dir gut tut, dann komm ...“ Mit dieser Einladung des Franziskus von Assisi an seinen Gefährten Bruder Leo laden wir Sie zu uns ein.
Das Gästehaus Kloster Frauenberg ist ein franziskanischer Ort der Begegnung und Besinnung, der Achtsamkeit und Gastfreundschaft.
Menschen, die den Alltag hinter sich lassen möchten, die Raum zum Rückzug, zur Erholung oder Besinnung, zum Austausch brauchen, die geistliche Vertiefung anstreben oder an einer christlich orientierten Weiterbildung interessiert sind, die offen sind für eine andere Variante des Urlaubs – sie alle sind herzlich willkommen in unserem Haus.

Weiterlesen...

Benediktiner-Abtei Marienberg / Südtirol



Benediktiner-Abtei Marienberg im Vinschgau / Südtirol

Diese Abtei ist, mit 1340 m im Obervinschgau gelegen, die höchstgelegene Benediktinerabtei Europas. Oberhalb von Burgeis - unweit von Meran und der schweizerischen Grenze - lädt das seit 900 Jahren bestehende Kloster von wichtiger religiöser und kultureller Bedeutung zu spirituellen AUSZEITEN in der herrlichen Landschaft des Vinschgaus ein.

Weiterlesen...

Barmherzige Schwestern v. Hl. Kreuz in HEGNE

Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz von Ingenbohl in Hegne

 

Göttliche Bleibe

Im Klosteridyll an den Ufern des westlichen Bodensees verweilen, heißt nah der Schöpfung Energie tanken.


Klöster sind ideale Rückzugsorte für alle, die eine Pause vom Alltag brauchen. Doch wer heutzutage innere Einkehr sucht, tut das nicht zwingend in spartanisch eingerichteten Räumen. Um Körper und Geist in Einklang zu bringen, hilft ein spirituelles Umfeld aber auch ein gewisses Maß an Komfort.

 

 

Sterne-Luxus mit klösterlichem Erbe

Mitten in der Idylle des westlichen Bodensees liegt das Kloster der weltoffenen Hegner Kreuzschwestern. Für Auszeitsuchende haben sie mit ihrem modernen Klosterhotel Haus St. Elisabeth ein Refugium geschaffen. Gepflegt wird Gastlichkeit für Leib und Seele. Diese zeigt sich im ausgewogenen Essen aus Produkten der Region aber auch in „spiritueller Nahrung" aus Meditations- oder Gesprächsangeboten. Wer möchte, kann abseits von Hotel und Kloster die an Sehenswürdigkeiten reiche Nachbarschaft mit der Welterbe-Insel Reichenau, der Blumen-Insel Mainau oder der Rhein-Insel Werd erkunden - bei ausgedehnten Spaziergängen auf abgelegenen Pfaden oder auf längeren Erkundungstrips mit Rad und Schiff.

 

Weiterlesen...

Benediktinerinnen Kloster St. Johann in Müstair

muestair

Von Weltrang sind der grösste frühmittelalterliche Wandmalereizyklus aus dem 9. Jahrhundert und die romanische Bilderwelt des 12./13. Jahrhunderts in der Klosterkirche. Einprägsam das Antlitz der ältesten, einst farbig bemalten Monumentalstatue Kaiser Karls des Grossen. Der ab 957 erbaute Plantaturm gilt als ältestes Profangebäude des Alpenraumes. Das Kloster Müstair ist ein Zeuge christlicher Hochblüte um 800, ein kulturelles Erbe der Menschheit über die Zeiten hinweg, kurz:
ein UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Weiterlesen...

Pallottiner ´Johannes-Schloessl´ Salzburg

 

Das Johannes-Schlößl der Pallottiner liegt wunderschön auf dem Mönchsberg im Herzen von Salzburg, leicht zu erreichen mit dem Auto, einem Aufzug und auf kurzen, romantischen Fußwegen. Eine Oase der Ruhe über den Dächern der Stadt Salzburg.

Unser Haus steht mit seinen 80 Betten (Einzel-, Zwei- und Dreibett-Zimmer, alle mit Dusche und WC), offen

- für Einzelgäste oder Gruppen, die Einkehr und Ruhe suchen,
- für Salzburg-Besucher,
- für Teilnehmer an Kursen,
- für Gruppen, die eigene Veranstaltungen bei uns abhalten möchten

 

Hier geht´s zur Internetseite

 

Zum Anfrageformular

 

JOHANNES-SCHLOESSL der Pallottiner
Mönchsberg 24
A-5020 Salzburg / Österreich / Austria

Tel.: +43 662 846543-0
Fax: +43 662 846343-86
E-Mail: office-salzburg(at)pallottiner.at

Weitere Beiträge...
fileboomporn.com